Job Informationen

Die Sektion Ried im Innkreis des Österreichischen Alpenvereins sucht ab Mai 2024 (optional auch schon ab der Sommersaison 2023) langfristig für ihre gemütliche Rieder Hütte im Höllengebirge (Salzkammergut) eine/n HüttenpächterIn oder ein Pächterpaar.

Die technisch gut ausgestattete Hütte (der Kategorie I) mit 36 Schlafplätzen (+ 8 Plätzen im Winterraum), ca. 50 Gastraumplätzen und ca. 100 Terrassenplätzen erfreut sich in der Sommersaison (Mitte Mai bis Ende Oktober) großer Beliebtheit, war zuletzt aber auch im Spätwinter (Ende Jänner bis Mitte April) ein beliebtes Ziel für Schneeschuhwanderer und Tourengeher. Die Hütte liegt in absoluter Alleinlage inmitten des Höllengebirges auf 1.765 m Seehöhe. Die Ver- und Entsorgung erfolgt mittels Hubschrauber.

Dank der idealen Distanz (ca. zwei Gehstunden) zur Bergstation der Feuerkogel-Seilbahn ist die Hütte ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Wanderer, Tourengeher und Schneeschuh­wanderer als Tagesgäste, aber auch Stützpunkt für Weitwanderer (bei der Überschreitung des Höllengebirges oder auf der alpinen Variante des „Salzkammergut Berge-Seen-Trail“) und all jene, die gerne die absolute Ruhe fernab von Verkehr und jeglicher Lichtverschmutzung genießen wollen. Längere Zustiege gibt es von Langwies (Steinkogel) mit ca. vier Stunden oder vom Hochleckenhaus (über den Pfaffengraben) mit ca. sechs Stunden.

Die Hütte wird bis zum Frühjahr 2024 modernisiert (geplant ist eine großzügige neue Küche, ein verbesserter Pächterwohnbereich, eine Verbesserung der Kühl- und Lagerbereiche und der teilweise Neubau der Kläranlage) und soll dann in neuem Glanz 2024 wieder in Betrieb gehen. Ein etwas eingeschränkter Betrieb wäre auch schon im Sommer 2023 möglich (und würde sicher auch von den Stammgästen begrüßt).

Da es sich um eine Schutzhütte in Extremlage (Kategorie I) handelt, ist eine Gewerbe­berechtigung für das Gastgewerbe nicht zwingend erforderlich!

Mitzubringen haben Sie:

·         Unternehmerische Qualifikationen und Professionalität in der Gastronomie

·         Hohe Dienstleistungsorientierung, Kommunikationsgeschick und Freude am Umgang mit den Gästen

·         Handwerkliches Interesse und Geschick

·         Identifikation mit den Werten des Alpenvereins und den Zielen der Sektion

·         Bergsteigerische Kompetenz

·         Erfüllung der behördlichen Vorgaben (Erste Hilfe, Hygiene, Gesundheit …)

·         Vorteilhaft sind bereits vorhandene Nachweise der Ausbildungen zum Betreiber von Kleinkläranlagen (< 50 EW) bzw. zum Brandschutzwart/-beauftragten. Diese Ausbildungen sind für den Betrieb der Hütte erforderlich – entsprechende Kurse werden vom Alpenverein angeboten und müssen ggf. nachgemacht werden.

 

Nähere Informationen zur Hütte und zu den Rahmenbedingungen sendet Ihnen der Vorsitzende Patrick Obermüller gerne zu.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf bis spätestens 28.02.2023 an:

bewerbung.riederhuette@alpenvereinried.onmicrosoft.com

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: bewerbung.riederhuette@alpenvereinried.onmicrosoft.com